EDTSPLDTA

28. Januar 2016

Mit diesem Befehl kann eine Spooldatei editiert werden. Dabei werden die Änderungen in einer neuen Spooldatei mit denselben Attributen gespeichert. Zum Beispiel kann für Programmtests eine Spooldatei mit höheren Beträgen erstellt werden.

Preis: EUR 600,--  Bestellen
  • screen1
  • screen2
  • screen3
  • screen4

Spool-Dateidaten editieren (EDTSPLDTA)

- Umgebungen:
  • Interaktiver Job (*INTERACT)
  • CL-Programm interaktiv (*IPGM)
- Threadsicher: Nein
Parameter
Beispiele
Fehlernachrichten

Mit diesem Befehl kann ein verändertes Duplikat einer Spool-Datei erstellt werden. Die Vorgehensweise ist wie folgt: Die ausgewählte Spool-Datei wird in eine Datei kopiert. Danach erfolgt der Aufruf mit EDTF womit die Spool-Daten verändert werden können wie beispielsweise für Tests eine andere Kundennummer in den Daten. Nach Beendigung des Editierens wird eine neue Spool-Datei mit denselben Attributen erstellt.

HINWEIS: Dieser Befehl kann nur für SCS-Spool-Dateien verwendet werden.


Parameter

Parameter Beschreibung Auswahl Hinweis
FILE Spool-Datei Name Erforderlich, Position 1
JOB Job Einzelwerte: *
Andere Werte: Qualifizierter Jobname
Wahlweise, Position 2
Qualifikationsmerkmal 1: Job Name
Qualifikationsmerkmal 2: Benutzer Name
Qualifikationsmerkmal 3: Nummer 000000-999999
SPLNBR Spool-Dateinummer 1-999999, *ONLY, *LAST Wahlweise, Position 3

Spool-Datei (FILE)

Gibt den Namen der Spool-Datei an welche editiert werden soll.

Name
Name der Spool-Datei angeben.

Job (JOB)

Eine Spooldatei wird durch die Angaben von Spooldateinamen, Spooldateinummer, Jobname, Jobbenutzer und Jobnummer identifiziert.

Qualifikationsmerkmal 1: Job

*
Der Job, der diesen Befehl startet, hat die zu ändernde Spool-Datei erstellt.
Name
Jobname der Spool-Datei angeben.

Qualifikationsmerkmal 2: Benutzer

Name
Benutzer der Spool-Datei angeben.

Qualifikationsmerkmal 3: Jobnummer

Name
Jobnummer der Spool-Datei angeben.

Spool-Dateinummer (SPLNBR)

Gibt die Spool-Dateinummer der Spool-Datei an.

*ONLY
Nur eine Spool-Datei im Job hat den angegebenen Dateinamen, deshalb ist die Nummer der Spool-Datei nicht erforderlich.
*LAST
Die Spool-Datei mit der höchsten Nummer und dem angegebenen Dateinamen wird verwendet.
Zahl
Jene Spool-Dateinummer angeben die editiert werden soll.

Beispiele für EDTSPLDTA

Beispiel 1: Editieren einer Spool-Datei

Mit folgender Anweisung wird die letzte Spool-Datei mit dem Namen QPRINT des aktuellen Jobs zum Editieren aufgerufen.

 EDTSPLDTA FILE(QPRINT) JOB(*) SPLNBR(*LAST)

Fehlernachrichten

Unbekannt
Kategorien Spoolbefehle