EDTD

28. Januar 2016

Datenbereiche mit Inhaltsvorschau ändern. Unterstützt wird der lokale Datenbereich sowie Datenbereiche der Art *DEC, *CHAR oder *LGL. Nach Änderung wird der aktuelle Inhalt erneut zur Kontrolle am Bildschirm angezeigt.\r\n \r\n \r\n 

Preis: GRATIS  Bestellen
  • screen1
  • screen2
  • screen3

Datenbereich editieren (EDTD)

- Umgebungen:
  • Interaktiver Job (*INTERACT)
  • CL-Programm interaktiv (*IPGM)
- Threadsicher: Nein
Parameter
Beispiele
Fehlernachrichten

Mit diesem Befehl können Datenbereiche editiert werden. Der zu editierende Datenbereich kann die Art *CHAR, *DEC oder *LGL aufweisen.

Der Vorteil dieses Befehles ist dass der aktuelle Inhalt abgeändert werden kann während beim Systembefehl CHGDTAARA lediglich die Änderungszeichen eingegeben werden können.


Parameter

Parameter Beschreibung Auswahl Hinweis
DTAARA Datenbereich Einzelwerte: *LDA
Andere Werte: Qualifizierter Objektname
Erforderlich, Position 1
Qualifikationsmerkmal 1: Datenbereich Name
Qualifikationsmerkmal 2: Bibliothek Name, *LIBL, *CURLIB
STR Startposition 1-2000, 1 Wahlweise, Position 2
LEN Länge 1-512, *ALL Wahlweise, Position 3

Datenbereich (DTAARA)

Den Namen eines gültigen Datenbereiches angeben der editiert werden soll.

Dies ist ein erforderlicher Parameter.

Qualifikationsmerkmal 1: Datenbereich

*LDA
Der lokale Datenbereich soll editiert werden.
Name
Einen gültigen Datenbereichsnamen angeben.

Qualifikationsmerkmal 2: Bibliothek

*LIBL
Der Datenbereich wird anhand der Bibliotheksliste des Jobs gesucht.
*CURLIB
Der Datenbereich befindet sich in der aktuellen Bibliothek.
Name
Einen gültigen Bibliotheksnamen angeben.

Startposition (STR)

Hier kann angegeben werden ab welcher Stelle der Datenbereich editiert werden soll.

1
Der Datenbereich wird ab Stelle 1 editiert.
Zahl
Startposition zwischen 1 und 2000 angeben ab welcher Stelle der Datenbereich geändert werden soll.

Länge (LEN)

Gibt die Länge an mit welcher die Änderung am Datenbereich vorgenommen werden soll.

*ALL
Es wird der gesamte Datenbereich geändert.
Zahl
Anzahl Stellen angeben die für die Änderung des Datenbereiches nötig sind.

Beispiele für EDTD

Beispiel 1: Editieren eines Datenbereiches

Mit folgender Anweisung wird der Datenbereich KNOPF in der Bibliothek DATEN ab Position 1001 mit 50 Stellen editiert und geändert.

 EDTD DTAARA(DATEN/KNOPF) STR(1001) LEN(50)

Fehlernachrichten

Unbekannt
Kategorien Objektbefehle