Objektbefehle

DSPO

28. Januar 2016
Anzeige von Objekten nach Objektgröße, schnelles Auffinden selten benutzter Objekte oder eines bestimmten Eigners, Anzeige aller Objekte die heute erstellt wurden, verdichtete und sortierte Größenanzeige je Bibliothek.

DLTO

28. Januar 2016
Mehrere Objekte unabhängig vom zugeordneten Löschbefehl löschen. Intelligentes Löschen wie z. B. logische Dateien vor physischen und Journale vor Journalempfängern. Viele weitere Selektionsmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MOVO

28. Januar 2016
Mehrere Objekte gleichzeitig verschieben mit zahlreichen Selektionskriterien, wie z. B. Objekteigner, Objektersteller, Erstellungsdatum, Änderungsdatum, Nutzungszeitraum, Objektgröße und Anzahl verwendeter Tage.

DUPO

28. Januar 2016
Erstellung eines Duplikates eines Objektes oder mehrerer Objekte durch temporäre Sicherung und Wiederherstellung. Dadurch bleiben Erstellungsatrribute wie Erstellungszeitpunkt, Erstellungsbenutzer oder Erstellungssystem erhalten.

EDTD

28. Januar 2016
Datenbereiche mit Inhaltsvorschau ändern. Unterstützt wird der lokale Datenbereich sowie Datenbereiche der Art *DEC, *CHAR oder *LGL. Nach Änderung wird der aktuelle Inhalt erneut zur Kontrolle am Bildschirm angezeigt.\r\n \r\n \r\n 

CHGDFTOWN

28. Januar 2016
Hiermit kann der Eigner eines Objektes gleichzeitig für mehrere Objekte oder aller Objekte einer Bibliothek inklusive des Objekttypen *LIB verändert werden. Es werden nur Objekte geändert bei denen eine Änderung notwendig ist.

CHGOBJAPI

28. Januar 2016
Mit diesem Befehl können zahlreiche Objektbeschreibungsattribute für ein Objekt oder gleichzeitig mehrere Objekte geändert werden. Bespielsweise kann für alle Objekte einer Bibliothek die Objektbeschreibung geändert werden.

ENDJRNALL

28. Januar 2016
Dieser Befehl beendet die Journalisierung von mehreren Objekten wie zum Beispiel in einer gesamten Bibliothek. Unterstützt werden physische und logische Dateien, Datenbereiche und Datenwarteschlangen.