OHNE SpoolMaster erfolgt ein Ablauf auf Ihrer AS/400 wie folgt:

OHNE_SpoolMaster

1. Software erzeugt Spoolfiles, die in einer OUTQ gespeichert werden.
2. Ein Drucker arbeitet die Spoolfiles innerhalb der OUTQ nacheinander ab.
3. Das Ergebnis ist eine "unformatierte" Ausgabe.

MIT SpoolMaster erfolgt ein Ablauf auf der AS/400 so:

MIT_SpoolMaster

1. Software und Programme erzeugen Spoolfiles, die in einer OUTQ gespeichert werden.
2b. Der SpoolMaster läuft im Hintergrund und überwacht die OUTQ.
3. Er überprüft die Spoolfiles auf definierbare Parameter.
4. Für jedes Spoolfile (bzw. auch für jede Gruppe) kann eine Verarbeitung vordefiniert werden.
5. Der verarbeitete Datenstrom wird zurück in die OUTQ geschickt.
6. Es wird eine "formatierte" Ausgabe erzeugt.
7. Der Datenstrom wird für alle, in Punkt 4 definierten Ausgabeformen aufbereitet und verschickt.

Auf Wunsch kann der SpoolMaster SpoolFiles auch ignorieren (siehe 2a).

Der SpoolMaster muss nicht ausschließlich zur Ausgabe von Daten verwendet werden, er eignet sich auch hervorragend zum Löschen, Kopieren, Verteilen und Bearbeiten von SpoolFiles.